top of page

Ein ehrliches Interview mit der Künstlerin

Folge mir

  • Instagram
  • Pinterest
  • Facebook
230908_Sophia_Waldportraits_DSC02663_lowres_edited.jpg
Anker 1

Warum hast du dich auf das Thema Wald & Stille spezialisiert?

Ich liebe die Natur und die Stille, die sie umgibt, ... Der Wald ist für mich ein besonderer Ort … mythisch, tröstend und so vertraut. Schon als Kind zog es mich magisch dorthin, wenn ich Sorgen hatte. Dann sah ich all diese unscheinbaren Kostbarkeiten, die sich am Waldboden versteckten. Ich hörte dieses wundervolle Rauschen der Bäume im Wind und roch diesen unverwechselbaren Duft der Jahreszeiten. Das alles ließ mich vergessen, wenn auch nur für eine kurze Zeit. Es bedeutet für mich Loslassen.

1

Anker 2

Für wen ist deine Kunst gedacht?

Meine Kunst widme ich Menschen, die in ihrem Gedankenkarussell gefangen sind. Die sich nach Stille und Harmonie sehnen. Diesen Menschen möchte ich einen Moment der Stille schenken. Stille ist ein Luxusgut geworden, das der ständigen Reizüberflutung gegenübersteht.  Unser Kopf kommt nicht zur Ruhe. Wir sind in unserem alltäglichen Hamsterrad gefangen und möchten einfach nur ausbrechen - für einen Augenblick … durchatmen - sich loslösen von den Anforderungen des Alltags.   

 

                                                                                                                                                     

2

Anker 3

3

Welche schönen Momente verbindest du mit deinem Thema?

Oft halte ich inne und bleibe einfach stehen. Dann höre ich die vertrauten Geräusche des Waldes und sonst ... nichts … Das sind diese Augenblicke der totalen Stille, fast unheimlich, aber voller Glückseligkeit. Einmal bin ich einem Reh begegnet und wir standen uns plötzlich gegenüber. Diese Begegnung war unglaublich friedvoll. Wir beobachteten einander und da spürte ich diese besondere Verbundenheit mit ihm und der Umgebung.

Anker 4

4

Was begeistert dich an dem Thema Wald & Stille?

Ich habe schon früh bemerkt, dass die Natur, insbesondere der Wald, eine reinigende Wirkung auf mich hat. Er bietet mir einen gesunden Abstand zum Alltag und hilft mir Gelassenheit zu wahren. Der Wald erdet und verzaubert mich … er ist Rückzugsort und Kraftquelle zugleich. Manchmal muss ich die Welt einfach aussperren, um mich später wieder hören zu können, denn die Stille entsteht im Inneren.   

sophia_gufler_kuenstlerin_zeichnung_01.png
Anker 5

5

Was frustriert dich an deinem Thema?

Ich fühle mich oft machtlos und gefangen in einer Gesellschaft, in der Materialismus und Egoismus die Vormacht haben. Es fühlt sich an, als wäre ich dauererkältet und ständig erschöpft. Der Mensch hört und sieht die Natur oft nicht mehr. Dann sehne ich mich nach Rückzugsorten, die nur mir gehören und wo ich allein sein kann. Ich verschaffe mir einen gesunden Abstand, um mit freien und wachen Gedanken wieder in die andere Welt zurückzukehren.

Anker 6

6

Was würdest du gerne verändern in Bezug auf dein Thema?

Ich möchte mit meiner Kunst die Menschen für die Schönheiten der Natur sensibilisieren. Die wundersame Stille des Waldes zu kultivieren und wahrzunehmen. Sie wird von uns Menschen achtlos zerstört, unterdrückt und ausgebeutet. Ihr existentieller Wert wird von vielen von uns nicht wahrgenommen. Es tut gut die Ketten der Gesellschaft, zu sprengen und dorthin zu gehen, wo niemand wertet und verurteilt.    

Anker 7

7

Welche Wirkung soll deine Kunst auf die Menschen haben?

Meine Kunst soll den Menschen einen Augenblick der Stille schenken. Einen Moment der friedvollen Glückseligkeit. Einen Moment der Achtsamkeit und Präsenz. Sie soll dich daran erinnern, wie tief du mit der Natur verbunden bist. Du bist ein Teil davon. Vielleicht merkst du, dass sich die wichtigen Dinge im Leben auf Minimum beschränken und du ins Hier und Jetzt abtauchen kannst.

SophiaGufler_Kunst_Lookbook.jpg

Mein Lookbook

Hol dir mein kostenloses Lookbook mit allen verfügbaren Bildern, Größen, Preise und auch die Geschichten hinter den Werken.

bottom of page